Planungen zum Hochwasserschutz

Am 09.06.15 wurde von den Vertretern der Fachabteilung des LK Hildesheim und dem Planungsbüro der erste Teil eines Hochwasserschutzkonzeptes im DGH öffentlich vorgestellt. Dabei ging es um die Retentionsflächen für ein Jahrhunderthochwasser, das über dem Hochwasser aus dem Jahre 2007 liegen würde.
Es ist geplant in einer derartigen Hochwassersituation die Ahrbergerkiesteiche als Ausgleichfläche zu nutzen. Dabei werden die Wasserspiegel z.T. über einen Meter angehoben.
Die weiteren Planungen werden bis zur Feststellung ein Planfeststellungsverfahren (PFV) mit öffentlicher Auslegung und Erörterung durchlaufen.

Nach Umsetzung des ersten Projektes wird sich der Hochwasserschutz für die in Ahrbergen und Giesen gefährdeten Gebiete in einem zweiten PFV anschließen.

Die vier anwesenden Bürger, allesamt von der BI, und ein Ortsratsmitglied konnten in einer sehr konstruktiven Atmosphäre die Bedenken der Bürger, auch im Zusammenhang mit dem geplanten Bergbau, diskutieren.

Wir tun was!

Ihre BI GiesenSchacht