Aus aktuellem Anlass: Informationen zur Reform der EU-Wasserpolitik und Wissenswertes zur Wasserrahmenrichtlinie

Die Wasserrahmenrichtlinie wurde im Jahr 2000 verabschiedet, um u.A. zu garantieren, dass alle europäischen Gewässer und das Grundwasser bis 2027 in einem guten ökologischen und chemischen Zustand sind. Zwei Drittel der Zeit sind um und die Zwischenbilanz ist ernüchternd: Erfüllen EU-weit bisher immerhin 40 % das Ziel, sind es in Deutschland nur 8,4 % der Oberflächengewässer!
In dem Licht betrachtet, ist es umso unverständlicher, dass in unserem Landkreis überhaupt darüber diskutiert wird, ob sich an bestehende Richtlinien und Gesetze gehalten werden muss oder ob man "um endlich zu einem Ergebnis zu kommen" einfach mal großzügig darüber hinwegsehen kann.

Hier finden Sie die Informationen zur Kampagne zur Reform der EU-Wasserpolitik. Innerhalb des Artikels sind auch viele weitere Links mit Verweisen auf weitergehende Hintergrundinfos rund um die WRRL und Gewässerschutz. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und viel neues Wissen!